Die Wiege der abstrakten Malerei

Die abstrakte Malerei kreiert durch die Komposition von Linien, Formen, Farben und Kontrasten stimmungsvolle Bilder.

Die Anfänge dieser Kunstmalerei liegen in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts, genauer in der Zeit nach 1910. Besondere Charaktere welche für die abstrakte Malerei prägend waren sind unter anderem Wassily Kandinsky, Frantisekt Kupka, Robert Delaunay und viele weitere herausragende Künstler. Nach dem Jahr 1910 verbreitete sich diese Form der Kunstmalerei rasend in Europa, betrachtet man das Jahr 1913 kann man bereits von einer Mode in der Kunstszene sprechen.

Schon vor dem Jahr 1910 finden sich jedoch Kunstwerke mit einem nicht direkten Bezug zum Gegenstand selbst. So finden sich in den Werken von Künstlern wie Victor Hugo, William Turner und vielen weiteren bereits Bilder, bei welchen dieser Bezug nicht direkt, oder nur indirekt enthalten ist. Das erste abrtakte Bild soll Wassily Kandinsky 1911 gemalt haben, dies ist aber umstritten. Ebenfalls könnte das erste abstrakte Bild bereits 1906 von Hilma af Klint aus Schweden gemalt worden sein.

Rasch nach der Entstehenung der abstrakten Malerei spaltete sich selbige bereits in verschiedene Stile. So entwickelte sich der Stil der expressiven Abstraktion welche stilübergreifend war und besonders von Wassily Kandinsky geprägt wurde. Ebenso entwickelte sich in dieser Zeit die geometrische Abstraktion bzw. selbige in eine lyrische und eine konstruktiv-geometrische abstrakte Malerei. Zu erwähnen ist hier z.B. Theo van Doesburg.

Auch im Surrealismus fanden die Prinzipien der abstrakten Malerei Anwendung. Einer der wohl bekanntesten Künstler des sich später herausbildenden abstrakten Expressionismus ist Jackson Pollock. Eine jedoch viel größere Bedeutung, für den abstrakten Expressionismus, spielte jedoch André Masson.

In unserer heutigen Gesellschaft ist diese Form der Kunstmalerei, trotz anfänglicher Kritik, längst elementarer Bestandteil unseres Kunstverständnisses und unserer Kultur.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *